Das SIMPSON-PROTOKOLL

Moderne Hypnose hilft auch ohne Worte!

Gibt es Themen, worüber Sie nicht sprechen wollen, oder nicht sprechen können? Das ist in Ordnung!

Auch hier kann Ihnen die moderne Hypnose helfen.

Das SIMPSON-PROTOKOLL

Tiefgreifende Veränderungen durch interaktive Kommunikation in tiefer Hypnose während des Esdaile Zustands und darüber hinaus wird möglich.

Mitte des 19. Jahrhunderts führte der schottische Chirurg Dr. James Esdaile seine Patienten in eine tiefe Hypnose und konnte so komplizierte Operationen, ohne zusätzliche Narkotisierung, durchführen.

Dieser hypnotische Zustand wurde als hypnotisches Koma, oder auch Esdaile Zustand bekannt, der unter anderem durch die spontan auftretende vollständige Anästhesie (Schmerzfreiheit) charakterisiert ist.
In diesem, sehr intensiven Stadium der Hypnose, ist eine sehr große körperliche wie auch geistige Entspannung möglich und Sie verspüren keinerlei Sorgen oder Probleme – weder körperlicher noch seelischer Art.
Zudem ist diese hypnotische Anästhesie mindestens so effektiv wie jedes Schmerzmittel, vollkommen frei von Nebenwirkungen und geht zumeist auch noch mit einer beschleunigten Heilung einher.

Das Simpson Protokoll ist die Technik und der Ablauf, der von der kanadischen Hypnotiseurin Ines Simpson entwickelt wurde. Dies ermöglicht uns heute die effiziente Kommunikation mit dem Klienten in dem Esdaile Zustand und auf allen Ebenen der Hypnose.

Auf diesen Ebenen des Geistes ist es dem Hypnotiseur möglich, mit dem Überbewusstsein des Klienten direkt zu kommunizieren, die wahren Gründe des Problems zu erkennen und die Lösung auf allen notwendigen Ebenen anzustoßen. So werden auf diesem direkten Wege die besten Ergebnisse mit und zum Wohle des Klienten erzielt.

Das Besondere an der Arbeit mit dem Simpson Protokoll ist, wenn Sie nicht wollen, müssen Sie zu keiner Zeit über Ihr Problem sprechen. Deswegen wird diese effiziente Hypnosemethode auch Hypnose ohne Worte genannt.

… tiefgreifende Veränderung, auch ohne Worte

Das Symptom als Zeichen erkennen und akzeptieren

Der Mensch produziert Symptome und Krankheiten nicht zum Spass, sondern weil etwas Belastendes nicht verarbeitet worden ist. Haben Sie das Symptom als Zeichen, als einen Hilferuf verstanden, dass mit der Psyche und/oder dem Körper etwas aus dem Gleichgewicht gekommen ist?
Dann ist das ein großer Schritt auf dem Weg zu Ihrem Wohlbefinden und Sie müssen noch den kleinen Schritt gehen und sich die Hilfe gönnen, die Sie verdient haben.

Das Simpson-Protokoll hilft!

  • seelischen Problemen (Stimmungsschwankungen, Zweifel, Sorgen etc)
  • bevorstehenden Herausforderungen (Prüfungen, Lampenfieber etc.)
  • schwieriger Lebenssituationen (Streß, Burnout, Tod eines Familienmitglieds, Trennung vom Partner, etc.)
  • Ängsten, und traumatischen Erfahrungen
  • gewünschten Verhaltensänderungen (Gewichtsabnahme, Raucherentwöhnung, Zähneknirschen, „innerer Schweinehund“ etc.)
  • der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung (Aufbau Selbstvertrauen, Selbstwert, Selbstliebe etc.)
  • der Stärkung des Immunsystems bzw. der Selbstheilungskräfte
  • der Unterstützung bei Schmerzen
  • Allergien

>> Häufige Fragen zur Hypnose

werden Ihnen hier beantwortet